Crabilla

"Erzähl mir eine Geschichte!" - Improvisationen für den häuslichen Bereich

Am liebsten hören Kinder selbst erfundene Geschichten. Aber woher die Einfälle nehmen? Wir finden sie in Büchern und in unserer Phantasie. Die besten Geschichten aber kommen aus dem Familienleben und dem Umfeld der Kinder. Der Alltag birgt eine unerschöpfliche Quelle für Ideen.

Ihr Kind spielt die Hauptrolle in der Geschichte
Natürlich spielt Ihr Kind darin die Hauptrolle, auch wenn es unter einem anderen Namen oder sogar in einer anderen Gestalt in der Geschichte erscheint. Erzählen Sie Ihrer Enkelin Stephanie beispielsweise, was der wilden Mimi heute wieder passiert ist, oder Ihrem Sohn Moritz, was Punk der Bär auf seiner Reise zur Oma alles erlebt hat. So kann sich Ihr Kind identifizieren in Zustimmung oder Ablehnung: "Das hat der Punk toll gemacht, gell, Papa!" oder "Ui, die Mimi ist aber frech, Omi!"

Solche Geschichten können Sie jeden Abend erzählen, da der Stoff immer weiter gesponnen werden kann. Und bald wird das Kind die Erzählungen mit seinen Einfällen bereichern.

Den Dreh herausfinden
Im Workshop gestalten wir die Geschichten aus Ihren Erinnerungen. Sie finden den "Dreh" heraus und können Ihre Ideen mit viel Spaß umsetzen.

Wohltuende Pädagogik
Mit Humor liebevoll gestaltet, sind Ihre Geschichten auch ein wunderbares pädagogisches Mittel. Sie können alle Ihre Anliegen an das Kind einbringen. Sie werden staunen, wie gerne es in dieser Form etwas annimmt.

"Spiel mir was vor!" - Informieren Sie sich auch über den Workshop Puppentheater-Improvisationen für den privaten Bereich.

Ihre Ansprechpartnerin
Wenn Sie noch Fragen haben, hilft Ihnen gern

Barbara Kirschner
E-Mail barbara.kirschner@crabilla.de
Telefon 089 / 17 15 32

Crabilla


© Copyright Barbara Kirschner, München 2003.